• Unterwegs
  • Japantag 2015

    Recht schnell haben Leeri und ich beschlossen, dass ich sie und ein paar ihrer Freunde auf den Japantag begleiten würde.

    Zum Glück startete der Tag dieses Jahr besser als letztes Jahr, wie hier beschrieben. Ich bin rechtzeitig ins Bett und im Gegensatz zum letzten Jahr wollte ich dieses Mal auch gar nicht wieder aus dem Bett.
    Also erstmal ab ins Bad und was mir am Tag zuvor gar nicht so schlimm vor kam, nämlich mein Ansatz und das ausgeblichene Rot, sah einfach nur nach Horror aus. Was macht man also, wenn man gut 30 Minuten übrig hat in seinem Zeitplan? Man tönt fix einen Teil der Haare nach!
    Also schnell den roten Teil der Haare voll gepinselt und dann ab an den Schminktisch. Mein Outfit war schon Tage vorher durchgeplant, umso weniger Ahnung hatte ich was mein Gesicht zieren sollte. Hmpf.

  • Art
  • Snapshots

    Ohne hier viele Wörter verlieren zu wollen, möchte ich euch einige Bilder zeigen. Diese Bilder sind entstanden als ich mich mit Franzi getroffen habe. Wir haben gemeinsam die ersten Vorboten des Frühlings genossen und sind schonmal für viele weitere Bilder warm geworden. Es war schön, endlich mal wieder jemanden aus dem Internet zu treffen und sich ein persönliches Bild von der Person zu machen. :>

  • Persönliches
  • „One Night in Ban..“ äh, nein, One Day in Amsterdam!

    Oder eher Impressionen. Ich war diesen Mittwoch in Amsterdam, allerdings nur für einen Tag, eher gesagt nur für 4 Stunden. Ja, das hat sich gelohnt :’D
    Wir sind hin und zurück jeweils circa 3 Stunden gefahren und haben, wie gesagt, dann circa 4 Stunden in Amsterdam verbracht.

    Ich will jetzt auch nicht die typische Sightseeing-Tour-Ansagerin machen, sondern euch einfach nur ein paar schöne Bilder und ein paar kleine Infos da lassen.

  • Unterwegs
  • [Blogparade] Show your City

    Meine Stadt ist zwar nicht gerade groß und mega aufregend, hat aber einige schöne Ecken.
    Leider kam ich nicht mehr ganz dazu, alles wunderschöne zu zeigen, also zeig ich euch nur einige ausgewählte Fleckchen. Vielleicht mach ich dann nochmal mit, falls es eine zweite Runde geben sollte.

    Eigentlich möchte ich euch nicht mal die ganze Stadt zeigen, sondern nur einen bestimmten Stadtteil davon.
    Der Stadtteil war eigentlich mal selbstständig und wurde erst später in die Stadt integriert. Daher fühlt es sich hier noch sehr wie ein eigenes Dort an, eher weniger wie ein Stadtteil.

  • Unterwegs
  • Japantag 2014 – oder auch: Mord und Totschlag!

    Vergangenen Samstag, also am 17.05.2014 fand mal wieder der Japantag in Düsseldorf statt. Und irgendwie war dieses Jahr ganz schön der Wurm drin.

    Es hat damit angefangen, dass ich plötzlich um vier Uhr morgens wach geweckt wurde und natürlich nicht mehr einschlafen konnte. Also hab ich das Beste draus gemacht und bin einfach aufgestanden. Meine Laune war natürlich schon gedämpft.

    Im Endeffekt hab ich nochmal versucht mich hinzulegen und eine Mütze Schlaf abzubekommen, aber das klappte nicht so recht. Also bin ich wach geblieben und hab mich fertig gemacht. Theoretisch also alles (relativ) halb so schlimm, praktisch war meine Laune zu dem Zeitpunkt schon irgendwo gegen null.
    Natürlich saßen die Haare nicht so, wie sie sollten und die Locken hangen sich sofort aus, das Make-Up war auch irgendwie Mist und alles war eher so „meeeeh“..