• Review
  • [Books] „Selection“

    DSC_1318_rtj2_marked

    Heute gehts um ein Buch, von dem ich niemals gedacht hätte, dass ich es mögen würde: „Selection“ von Kiera Cass. Liebesgeschichten sind nämlich gar nicht mein Ding und Schnulzen überhaupt nicht. Aber das Buch ist wirklich so nicht-schnulzig, dass ich es inklusive seiner Nachfolger schon mehrmals gelesen habe. Damit ich mich auf den neuen Teil im Mai schon mal einstimmen kann, hab ich die Reihe vor kurzem noch einmal gelesen und gedacht, dass ich doch dann direkt darüber schreiben könnte 🙂

  • Review
  • [Books] „Die Bestimmung“

    DSC_0995_marked

    Normalerweise gehe ich ja eher zögerlich an die Bücher ran, die schon jeder gelesen hat und die auch schon verfilmt wurden. Irgendwie widerstrebt es mir dann meist, diese zu lesen. Als ich aber mal wieder vor dem Bücherregal einer Buchhandlung mit einer größeren Auswahl gestanden bin, habe ich dann doch den Klappentext gelesen. Und der hat mich dann doch genug interessiert, so dass das Buch tatsächlich mit zur Kasse genommen wurde.
    Ich hatte noch ein anderes Buch mitgenommen und dieses zuerst gelesen, mittlerweile habe ich das aber bereut. Denn „Die Bestimmung“ ist soo gut!

  • Persönliches
  • Lesung mit Sebastian Fitzek

    „Ich hoffe man hat euch schon gesagt, dass ich auf Lesungen immer mehr quatsche als ich lese?!“ war so mit der erste Satz, den Sebastian Fitzek auf der Lesung zum „Joshua-Profil“ in Paderborn gesagt hat.
    Bei vielen anderen Autoren hätte ich mir jetzt „Oh nein!“ gedacht, aber bei ihm war das so genau richtig.
    Aber mal der Reihe nach…

    Am Freitag, den 20.11.2015 gings dann also nach der Arbeit los nach Paderborn. Schnell die Tasche gepackt und nochmal frisch gemacht, gings auch schon mit meiner Schwester los zum Bahnhof um dort Leeri einzusammeln.

  • Review
  • [Books] Liberty 9

    DSC_1058_marked

    Ich muss mich outen – ich liebe Dystopien! Das Problem für mich liegt immer nur darin, etwas zu finden was nicht zuu kitschig, nicht zu spannend, nicht zu abgehoben und trotzdem einfallsreich ist.
    Da ich direkt in der Nähe meiner Arbeit eine kleine Buchhandlung habe, zieht es mich in der Pause öfter mal dort hin.
    Dort kann ich ganz in Ruhe stöbern und finde auch das eine oder andere lesenswerte Buch, so auch mit Liberty 9 geschehen.