Leeris neue Haare: Springtime Hair

Alles neu macht der Frühling! Und wenn ich mich schon nicht an meinen eigenen Haaren austobe, dann zumindest an den Haaren von anderen Menschen. Also habe ich mich letztens mit Leeri getroffen, um ihre Haare neu zu tönen. Und diesmal haben wir unsere Kreation „Springtime Hair“ getauft 🙂

Die Farben für das Springtime Hair:

Auch diesmal haben wir uns ganz viele Farben zurecht gelegt, bevor wir überhaupt angefangen haben. Leeri hatte mir einige Bilder zur Inspiration raus gesucht, die ich mir natürlich auch alle ansah. Aber da wir nichts nachmachen wollten, haben wir uns entschieden das Ganze spontan anzugehen.

Apricot Fluorescent Glow Apple GreenAlpine GreenTurquioseAtlantic BlueMidnight BlueViolet – RubineRose RedFlamingo Pink

Es sollte diesmal viel bunter, knalliger und ausgefallener werden als letztes Mal. Mehr aus der Komfort-Zone, daher habe ich Leeri auch Fluorescent Glow von Directions ans Herz gelegt. Ein richtig neonartiger, textmarkergelber Ton. Sie war skeptisch, aber ich war sicher dass es passen würde.
Diesmal waren es 11 verschiedene Farben, ein wahrer Traum an Farben ♥ Wieder einmal waren alle Farben von Directions.

Caution, crazy springtime hair in progress:

Bevor wir überhaupt ans Tönen denken konnten, mussten wir ihren Ansatz blondieren und haben gleich nochmal mit einer Blondierwäsche den Rest der Haare versucht aufzuhellen. Versucht, da das restliche grün-türkis wirklich sehr hartnäckig war. In die Blondierung bzw. Blondierwäsche haben wir Addplex gemischt, was die günstigere Version von Olaplex ist.

Wir haben uns also daran gewagt und ich habe jede Strähne in einer anderen Farbe, teilweise sogar in zwei oder drei Farben bepinselt. Ich habe versucht die gleichen oder ähnlichen Farben nicht zu nah beieinander zu platzieren und trotz der großen Auswahl war es doch manchmal ein wenig schwierig.
Auch durch die restlichen Pigmente in den Haaren musste man darauf achten, wie man die Farbe platziert. Das Orange musste auf Stellen, die nicht mehr so grün waren (damit es kein hässliches Braun ergibt!) und das FloGlo am besten auf Stellen, die fast farblos sind, damit es mehr knallt.

 

Aber mir gefällt das Ergebnis gut und ich denke, ihr auch ♥ Zumindest hat sie sehr gestrahlt, als sie das Ergebnis das erste Mal im Spiegel sah.

 

Wie ihr seht, ist das Orange nur ganz wenig in ihrem Haar als Ergänzung zu den anderen Farben. Auch diesmal haben wir unter anderem dieselben Farben wie beim letzten Mal benutzt, allerdings um einige Farben ergänzt. Das Fluorescent Glow kommt wirklich total toll in ihren Haaren raus; mal mehr gelb und mal fast neon-grün.

Was haltet ihr von Leeris neuen Haaren? Ein würdiger Nachfolger zu ihrem Mermaid Hair?

1 Comment

  1. Wie toll!
    Ich fand das Mermaid Hair zwar noch nen ticken toller (ich liebe petrol! <3), aber das find ich auch super schön!

    Ich würd ja auch gern mal sowas machen, aber allein krieg ich sowas nicht hin ^^°
    Und das wäscht sich ja so schnell raus leider :'(

Schreibe einen Kommentar