[Fotografie] People #1

Seitdem ich meine neue Kamera besitze, habe ich mich noch mehr auf die Fotografie gestürzt. Für den Blog natürlich, aber auch so, einfach für mich. Besonders Makrofotografie und Fotos von Menschen, inklusive Portraits, haben es mir angetan 🙂 Daher ist es derzeit so, dass ich die Kamera oft durch die Gegend schleppe und fast alle Bekannten und Freunde frage: „Du, wenn wir uns sehen, darf ich mich an Portraits von dir wagen?“.
Die Antwort ist meistens ein Ja, was mich dann wirklich sehr freut. Besonders freut mich dann, wenn die Person sich zuhause die Bilder anschaut und mir ein Feedback gibt. Und wenn es nur ist: „Das nächste Mal dann lieber anders“. Von Feedback lernt man halt immer noch am Besten. Und wenn es dann noch ein Lob gibt, dann freu ich mich 🙂

DSC_2467_rtj_marked

DSC_2458_rtj_marked

DSC_2550_rtj_marked

Als wir also letztens zu dritt in Düsseldorf unterwegs waren, habe ich die Mädels an diese Stelle in der Nähe der U-Bahnhaltestelle Heinrich-Heine-Allee geschleppt.
Schlauerweise habe ich das getan, als wir eh schon den ganzen Tag unterwegs gewesen waren, dementsprechend entspannt war die Atmosphäre und alle waren locker drauf (oder einfach nur kaputt? ;D).

Mit den letzten Resten der Sonne, die um die Ecken lugte, habe ich versuch den Rotstich in Julias Haaren einzufangen. Besonders auf dem ersten Bild gefällt mir der Effekt. Schade nur, dass ich genau dann abdrückte, als da jemand durchs Bild lief. Auf dem letzten Bild habe ich den Wind genutzt und mag, wie ihre Haare dort herumtanzen.
Die Bilder sind unbearbeitet, nur von RAW zu JPG konvertiert. Hach :>
Bei einem Fototrip mit einem Freund habe ich die Gelegenheit genutzt und mir jemand Männliches vor die Kamera gezerrt. Bisher ist mir das nämlich irgendwie kaum gelungen, solch fotoscheue Wesen 😀 DSC_2116_cut_rtj_marked

DSC_2338_rtj_cut_marked

DSC_2344_rtj_marked

Das nächste Mal möchte ich defintiv versuchen, seine Augen mehr hervorzuheben. Leider merkt man gar nicht, wie krass blau seine Augen eigentlich sind 😀 Ansonsten gefallen mir die Bilder eigentlich ganz gut. Es ist einfach so ein Unterschied, ob man einen Mann oder eine Frau fotografiert, zumindest für mich.

Ich möchte defintiv noch mehr Menschen fotografieren und versuchen, ihr Wesen auf Bildern einzufangen. Jedes Mal, wenn ich jemanden fotografiere, frage ich mich wie die Person die Bilder wohl finden wird und hoffe, dass die Person wenigstens eins mögen wird. Die größte Herausforderung ist für mich aber auf jeden Fall, die Bilder genau SO einzufangen, wie ich sie mir vorstelle. Meistens versuche ich dann, die Person zum Lächeln zu bringen und wünsche mir sehr, dass die Person sich vor der Kamera nicht allzu unwohl fühlt.

Wie gefallen euch die Bilder? Lasst mir ein Feedback da, gerne auch mit Tipps! Beachtet aber bitte, dass ich noch Anfängerin bin 🙂

2 Comment

  1. Männer und Kameras ist ein wirklich heikles Thema…meist sind sie wirklich fotoscheuer als wir Frauen 😀
    Finde die Bilder gelungen 🙂 Man merkt bei beiden, dass sie entspannt sind und so schön positiv aussehen! 🙂 und mit den Augen gelingt es besser, wenn man näher rangeht und sonst ist auch vieles nachträgliches Photoshop, um die Augen mehr herauszustellen 😀

    1. Vicky says: Antworten

      😀 richtig! Deshalb war ich echt froh, mal nen Kerl vor die Kamera zu bekommen 🙂
      Ja gut, Photoshop hilft immer ;D Danke für den Tipp <3

Schreibe einen Kommentar